Alexander Dobrindt unterzeichnet Innovationsvertrag

Im Deutschen Museum in München unterzeichnet Bundesminister Alexander Dobrindt den Innovationsvertrag symbolisch auf einem STAR GLAS Cristallight und gibt damit den Startschuss für "die erste intelligente und voll-digitalisierte Straße" (Dobrindt).

Es werden zunächst zehn Radarsensorik-Anlagen aufgebaut. Das Ziel ist es hochpräzise Echtzeit-Daten zu Verkehrsfluss, Verkehrsdichte, Geschwindigkeit und Fahrverhalten zu erlangen. Die 3 Partner: BMVI, Siemens und Infineon investieren in den kommenden Jahren einen Millionenbetrag  in die Anlagen, die 2017 den Betrieb aufnehmen sollen.

Das "Digitales Testfeld Autobahn" auf der A 9 in Bayern wurde am 4. September vom BMVI eingerichtet und soll Unternehmen die Möglichkeit geben zukunftsweisende Systeme und Technologien im Realbetrieb auf die Probe zu stellen.

__________________________________________

FOTO: Dr. Reinhard Ploss, CEO Infineon Technologies AG, Bundesminister Alexander Dobrindt und Dr. Jochen Eickholt, CEO Division Mobility, Siemens AG (v.l.n.r.).

Copyright © 
Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Link: http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2016/091-dobrindt-innovationsvertrag-radarsensorik.html

Auftraggeber: Event Consult GmbH

Know-How - creativity - flexibility
are not just slogans for us